• PROspekt
  • # 12 | März-August 2020
  • Theater Erfurt
Editorial. - von: Stephan Drehmann, S. 3
Wie politisch darf das Theater sein? - von: Arne Langer, S. 5
Mit den Waffen einer Frau. [Interview] Le nozze di Figaro (Mozart) Margarethe Fredheim, - von: Larissa Wieczorek, S. 6-7
Sozialneid und Wegwerfgesellschaft. Zur Aktualität von »Le nozze di Figaro«. Wolfgang Amadé Mozart, - von: Larissa Wieczorek, S. 8
Wenn Musik Bilder in den Kopf zaubert ... Märchenkonzerte im Theater Erfurt. [Kinderkonzert, Jugend, Kinder] S. 9
Philosophen zum Frühstück. Lanzelot (Dessau) - von: Arne Langer, S. 14-15
Wanzenklaviere und Löwengebrüll. [Bühnenbild, Bühnentechnik] Lanzelot (Dessau) - von: Malte Wasem, S. 16-17
Abschied nach elf Jahren Theater Erfurt. Samuel Bächli, - von: Malte Wasem, S. 18-19
Mein Bühnenmoment. KS Máté Sólyom-Nagy, Bariton. Der Augenblick dazwischen. S. 21
„Kunst ist nicht bequem!“. Kulturvandalismus und Konfrontation von Fanatikern in Verdis Nabucco. Nabucco (Verdi) Guy Montavon, - von: Larissa Wieczorek, S. 22-23
Lummerland auf den Domstufen. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer erlebt Uraufführung als Kinderoper. [Tobias Rokahr, Kinder, Jugend, Kinderoper, Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer] S. 24
Wer macht was? Jörg Anders, Abteilungsleiter und Tischlermeister. [Theaterjobs] S. 28
Danke Erfurt! Vor dem Wechsel auf die Intendanz am Nord-Ostsee-Kanal ein persönlicher Rückblick auf vier reiche Jahre an der Gera. - von: Ute Lemm, S. 29
5 Fragen an:. Anne Palmowski, Kulturbürgerin. [Interview] S. 30