Pressemeldungen >> Personalia

Lydia Schubert neue Verwaltungsdirektorin

21. Jul 2021

Von: Oper Leipzig

Lydia Schubert wird die neue Verwaltungsdirektorin und Zweite Betriebsleiterin der Oper Leipzig. Der Stadtrat hat die gebürtige Leipzigerin am Mittwoch, dem 21.07.2021, als Nachfolgerin von Ulrich Jagels gewählt, der im April als geschäftsführender Direktor zu den Bayreuther Festspielen wechselte. Lydia Schubert kann ihr neues Amt zum 1. August 2021 antreten und beendet damit die Interimsverwaltung an der Oper Leipzig. Sie wurde von einer Auswahlkommission in einem mehrstufigen Auswahlverfahren aus elf Bewerberinnen und Bewerbern empfohlen. Beraten wurde die Kommission dabei von Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, und Tobias Wolff, dem designierten Intendanten der Oper Leipzig ab Spielzeit 22/23. Der Vertrag der neuen Verwaltungsdirektorin ist zunächst auf fünf Jahre befristet.

Lydia Schubert studierte von 1998 bis 2006 Wirtschaftspädagogik und Betriebswirtschaftslehre in Chemnitz und arbeitete zunächst als Assistentin der Verwaltungsleitung im Städtischen Theater Chemnitz. Im Jahr 2008 wechselte sie nach Leipzig und ging der Tätigkeit als Verwaltungsleiterin im Theater der Jungen Welt nach. Ein Jahr später wurde sie Verwaltungsdirektorin dieses städtischen Eigenbetriebs. Nach dreizehn Jahren endet die Anstellung im TdJW am 31. Juli 2021. Am nächsten Tag, dem 1.8.21, wird Lydia Schubert als Verwaltungsdirektorin und zweite Betriebsleiterin der Oper Leipzig starten. Lydia Schubert ist vielfältig ehrenamtlich tätig, unter anderem seit 2013 als Schatzmeisterin im Vorstand der ASSITEJ e.V. und seit 2014 in der Arbeitsgruppe für betriebswirtschaftliche Fragen des Deutschen Bühnenvereins. Seit 2019 ist sie außerdem die stellvertretende Vorsitzende des Landesverbands Sachsen im Deutschen Bühnenverein.

Lydia Schubert nach ihrer Wahl zur neuen Verwaltungsdirektorin der Oper Leipzig: »Dass ich wieder in die Welt der Opernmusik eintauchen kann, mit der ich aufgewachsen bin, ist ein Glück für mich. Nach 13-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit am Theater der Jungen Welt freue mich jetzt auf neue Herausforderungen und darauf, die Ausstrahlungskraft der Oper Leipzig leidenschaftlich mitzugestalten und das Potenzial des Vierspartenhauses zu nutzen.«


Foto © Kirsten Nijhof / Oper Leipzig