Bayreuth Baroque

Lustvolle Travestie

Die erste Aufführung von Leonardo Vincis «Alessandro nel’Indie» seit 1740 wird im Markgräflichen Opernhaus zum Triumph

Klaus Kalchschmid • 09. September 2022

Futter für die Augen: Bunte Choreographien von Sumon Rudra mit Kostümen von Giuseppe Palella © Falk von Traubenberg

Der Uraufführung von Leonardo Vincis «Allessandro nel’Indie» am 2. Januar 1730 in Rom und seinem «Artaserse» einen Monat später, ebenfalls in der Ewigen Stadt, diesmal als die traditionelle Oper zu Karneval, ging ein Kampf um die größere Aufmerksamkeit im Musik-(Theater-)Betrieb der Stadt voraus, denn Nicola Porpora war der große Konkurrent. Also bot Vinci dem Teatro delle Dame zwei Opern zum Preis von einer an; es sollten seine erfolgreichsten, aber auch seine letzten werden, denn drei Monate später, im Mai 1730, wurde der 40-Jährige tot aufgefunden, vermutlich von einem Rivalen in Liebesangelegenheiten vergiftet.

Leonardo Vinci, nicht zu verwechseln mit Leonardo da Vinci, war der …