Pressemeldungen

Abenteuer Oper! 2.0

02. Feb 2021

»Abenteuer Oper!«, das Projekt der Komischen Oper Berlin und der Stiftung Berliner Leben, einer Stiftung der Gewobag, hilft seit 2009 Kindern aus strukturschwachen Kiezen, ihre Stimme zu finden. Nun stellt sich das Mehr-Generationen-Projekt einer neuen Herausforderung und findet erstmals virtuell statt, um auch in Zeiten von geschlossenen Kulturinstitutionen und Homeschooling ein musiktheaterpädagogisches Angebot zu machen. Aus gemeinsam erarbeiteten Rollen, Masken und Szenen entsteht in dieser ersten digitalen Projektwoche eine zoom-Aufführung und auch ein kurzer Film. Medienvertreter*innen sind herzlich eingeladen, die Workshops und die anschließende Aufführung digital zu begleiten.

2021 geht das Projekt »Abenteuer Oper!« der Komischen Oper Berlin und der Stiftung Berliner Leben in die zwölfte Saison. Da nicht in der Schule vor Ort zusammen gespielt werden kann, wurde das Konzept komplett überarbeitet: Grundschüler*innen erforschen, erbauen und erarbeiten mit Unterstützung von Senior*innen während der siebentägigen Projektzeit von zuhause aus Masken, Szenen und eine Aufführung. In diesem Jahr steht Mozarts Die Zauberflöte und die Suche nach dem Glück im Fokus der kreativen Arbeit. Gemeinsam mit den Musiktheaterpädagog*innen der Komischen Oper Berlin loten sie die gestalterischen und darstellerischen Möglichkeiten des digitalen Mediums aus, das inzwischen vielfach unseren Alltag nicht nur in den Bereichen Lernen, Kommunikation, Arbeit und Unterhaltung prägt.

Die Vorbereitung auf die Aufführung bietet Raum für persönliche Interpretationen des klassischen Stoffes und ermutigt die Projektteilnehmer*innen, einen eigenen Ausdruck für die von ihnen gewählten Charaktere zu finden. Seinen Abschluss findet das Projekt baldmöglichst mit dem Besuch einer Aufführung von Die Zauberflöte in der Komischen Oper Berlin. Hier erleben die Kinder und Senior*innen mit ihren Familien, wie die Profi-Sänger*innen die Charaktere und Themen auf die Bühne bringen. Und erfahren dabei auch, was die darstellende Kunst im virtuellen Raum von der Vorstellung im Theater unterscheidet.