Mehr Leser, mehr Angebot

Der Entwicklungsplan von OPERN∙NEWS basiert auf einem Stufenmodell

13. Januar 2021

Sujet „Mehr Leser, mehr Angebot“ © Benedikt Kobel

Der organisatorische Aufbau von OPERN?NEWS erfolgt über eine stufenweise Entwicklungsplanung. Nach dem Crowdfunding mit 500 Abonnent:innen als Ziel wird eine Non-Profit-GmbH gegründet und die Geschäftstätigkeit offiziell aufgenommen. Wir bringen regelmäßige Berichte und Reportagen vorrangig aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und starten erste Verbesserungen an der Homepage (Entwicklung einer komplexen Suchfunktion u.a. in unserer OPE[R]NTHEK, Filterfunktion der Beiträge nach Bundesländer und Metropolregionen, Druck-Funktion am Ende der Beiträge, Verbesserungen in der Usability, usw.).

Ab 2.000 Abonnent:innen starten wir Phase zwei: Die Entwicklung eines weiteren kostenfreien Services neben der OPE[R]NTHEK, der ebenfalls einer allgemeinen Opernvermittlung dient sowie die Entwicklung einer individuellen Datenbanksoftware für unsere Abonnenten. Kontinuierlicher Ausbau des redaktionellen Angebots und Verbesserung des Webdesigns.

Die Stufe drei wird sich ab 5.000 Abonnent:innen in einer Häufung von Reportagen und in der Erweiterung des Community-Gedankens äußern. Eine Handy-App, die Abonnenten bei Erscheinen von neuen Texten über individuelle Interessengebiete informiert, wird implementiert. Entwicklung von weiteren kostenfreien Opernvermittlungstools. Forschungsfragen und die Entwicklung des Opernnachwuchses kommen als weitere redaktionelle Schwerpunkte dazu.

In Stufe vier - ab 10.000 Abonnent:innen - wird zusätzlich ein vierteljährliches Printmagazin produziert und an die Abonnenten verschickt, in dem vor allem zeitlose „Lesestücke“ gedruckt werden (Künstlerportraits, kritische Reportagen, Opernreise-Berichte, etc.). Ab dieser Phase sollte das Ziel, das gesamte Opernschaffen im deutschsprachigen Raum redaktionell hochwertig zu dokumentieren, weitgehend erreicht sein.

 

Oper ist unser Leitmotiv! Feuer auf dem Operndach Sechs gute Gründe Philosophie & Blattlinie Wer oder was ist die OPERNLOBBY? Fragen & Antworten